In letzter Zeit bin ich unglaublich motiviert Fotos zu machen. Mir schweben unendlich viele Outfit-Ideen im Kopf herum und alle möchten am liebsten direkt umgesetzt werden. Zum Glück hab ich derzeit auch motivierte Freunde um mich herum, die gerne auf den Auslöser drücken. Das muss natürlich genutzt werden und deswegen verwöhne ich aktuell auch Instagram sehr damit, dass ich täglich neue Fotos uploade.

Auf Instagram ging in letzter Zeit wieder sehr viel Hass umher. Seitdem meine Reichweite hier wächst, kommen natürlich nicht nur Leute dazu denen meine Bilder gefallen, sondern tagtäglich auch User, denen nicht so gut gefällt was ich jeden Tag mache und zeige. Leuten denen ich zu klein, zu fett, zu hässlich, zu fake, zu unsympathisch, zu verschlossen, zu offen, zu normal, zu komisch, zu natürlich und zu stylisch bin. Und irgendwie hat jeder das Gefühl das man genau auf seine Meinung gewartet hat und dieser auch Wert zuspricht.

Auch unter den Bloggern und Instagrammern herrscht aktuell unglaublich viel Hass. Fast täglich gibt es in Insta-Storys Damen, die andere Kolleginnen in die Pfanne hauen, über Dinge beschuldigen oder Gerüchte streuen. Und bei mir persönlich macht das Insta-Storys aktuell sehr unbeliebt. Eigentlich bin ich ein Story Fan! Ich liebe die Möglichkeit direkt “live” mitzuerleben wie es bei den verschiedenen Bloggern läuft, was es neues gibt und welche Kooperationen anstehen aber aktuell meide ich die Updates. Ich gönne jedem einzelnen die Reichweite und all die kleinen Erfolge. Aber die ein oder andere Kollegin schießt sich aktuell selbst ins Bein damit andere Blogger vorzuführen. Von Rufmord und dem Ausmaß einiger Worte mal abgesehen, fallen unendlich viele unfreundliche Worte die den Blogger auch sehr unsympathisch wirken lassen.

Gerade regional kennt man sich ja doch als Blogger und ich verfolge auch sehr gerne meine Kolleginnen aus Bonn, Köln und Umgebung. Angenommen du arbeitest in einem normalen Betrieb und in deinem Arbeitsumfeld beginnen nun ein oder zwei Kollegen ständig über jemanden zu lästern, den sie garnicht richtig kennen und über den sie deswegen auch eigentlich kaum urteilen können: Es gelangt eine immense Unruhe in die Arbeitsatmosphäre. Irgendjemand beginnt deswegen mit Bauchschmerzen zur Arbeit zu kommen und überspitzt endet es irgendwann damit, dass eine Person kündigt. Und entweder ist es derjenige der regelmäßig zum “Opfer” der Lästereien wird, oder auch eine der Lästerschwestern selbst.

Sind wir doch mal ehrlich: Wer mit dir über Kollegen lästert, lästert mit anderen Kollegen wahrscheinlich auch über dich. Ganz unbewusst habe ich schnell angefangen davon Abstand zu halten. Ein Stück weit ist es vielleicht noch interessant und unterhaltsam, aber schneller als man “Amen Schwester!” sagen kann, wird man selbst zum neuen Opfer. Ich hoffe in meinen Kollegenkreis kommt bald wieder etwas Ruhe rein und dieses lästern hört auf. Denn wen man ehrlich ist, ist Instagram doch groß genug für uns alle. Wir müssen uns nicht gegenseitig schlecht vor Firmen machen um Kooperationen abzubekommen oder um ein bisschen Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Und wer es doch machen muss, wird sich leider Gottes irgendwann damit abfinden müssen, dass sich alle von einem abwenden. Ein Schuss ins eigene Bein. Denn Lästerschwestern werden weder von Kooperationspartnern, Firmen oder Kollegen gemocht.

Bluse ähnlich’
Rock ähnlich’
Overknees’
Stiefel’

Instagram_Hass_Outfit_Schokoholica Instagram_Hass_Outfit_Schokoholica Instagram_Hass_Outfit_Schokoholica

Die mit ‘ gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links! Wenn ihr über diese Links etwas kaufen möchtet bekomme ich einen kleinen Prozentteil als Provision. Dadurch wird es natürlich für euch nicht teurer. Ihr seid in keinster Weise gezwungen diese Links zu benutzen, sie dienen nur als Hilfestellung. Falls ihr das jedoch möchtet freu ich mich aber natürlich sehr.

You May Also Like

14 comments

Reply

Neid und Missgunst gibt es immer und überall – leider. Dein Outfit sieht aber toll aus, grad die Farbe des Rockes find ich super. LG 🙂

Reply

Tolles Outfit!

Um die Lästerschwestern kommt man leider nicht herum. Oder Menschen, die mit konstruktiver Kritik nichts anfangen können. Über das Internet fühlen die Lästerer sich leider noch “sicherer”.

Reply

Ich finde es schlimm, dass das immer wieder so hochkocht und mich nervt dieses Geläster, der Neid und die Missgunst. Ich denke immer leben und leben lassen und im Endeffekt schadet derjenige der immer nur Lästert doch selbst, oder?
Liebe Grüße, Mona

Reply

Hübsches Outfit. Du kannst es tragen, für mich persönlich wäre es nichts. Lieben Gruß

Reply

Ein cooler Look. Lass dich nicht ärgern, es git überall Missgunst.

Liebe Grüße
Alexandra

Reply

Tolles Outfit, hat was von Gossip Girl =) Das habe ich gar nicht wirklich mitbekommen, allerdings sehe ich mir die Stories auch nie an =)
Love, Héloise
Et Omnia Vanitas

Reply

Ein wunderschönes Outfit! Super kombiniert und einfach sehr schick!
Du sieht wirklich toll aus 🙂

Liebst, Sarah von Belle Mélange

Reply

Leider kommt mit dem Ruhm auch immer Neid und Missgunst. Aber das muss man sich eben auch erst mal verdienen.
Mir gefallen deine Outfits total gut, auch das aus diesem Post.
Mach weiter so!
Liebe Grüße
Sandra

Reply

Sehr schöner Look! Das mit Instagram kann ich verstehen, aber lass dich einfach nicht ärgern. Bringt ja eh nichts! 🙂

Alles Liebe,
Verena
whoismocca.com

Reply

Tja Neid und Missgunst gibts wohl überall. Ich habe keine Ahnung was da so passiert, ist nicht so mein Thema. Das Outfit sieht gut aus.

LG aus Norwegen
Ina

Reply

Neid und Missgunst sind leider ständige Begleiter … auch bei mir. Schade, aber ich denke jeder bekommt, was er verdient ;-). Tolles Outfit und mega Ausstrahlung hast du!

Liebe Grüße
Verena

Reply

Sehr cooler Look! Besonders die Farben finde toll kombiniert.

Liebe Grüße,
Christian
beatsanddogs.com

Reply

Sehr schickes Outfit, dass dir hervorragend steht, Die Tasche gefällt mir besonders gut!
Liebe Grüße
Sigrid

Reply

Dein Outfit ist mega süß! Vor allem die Tasche gefällt mir sehr.
Liebe Grüße
Geri

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *