An – & Abreise

Geflogen bin ich bei diesem Städtetripp wieder mit Ryanair. Der Hinflug las hier bei 9,99€ und der Rückflug bei 12,99€ Ein super Schnapper also wieder, der auch mal Studenten einen Tripp erlaubt. Abflughafen war wieder der Köln/Bonner Flughafen und gelandet sind wir in London Standsted. Auch dieser Flughafen ist eine gute Stunde vom Stadtzentrum entfernt. Von dort aus ging es mit einem Shuttle Bus bis Victoria für 12£. Von dort aus sind wir mit einer Uber bis direkt vor die Wohnung gefahren. Uber fahren ist in London Gang und Gebe und ums vielfache günstiger als mit den bekannten schwarzen Taxen unterwegs zu sein. Die Uber App kann ich daher jedem London Besucher ans Herz legen. Eine weitere Empfehlung ist die App Citymapper für London. Eine bessere App für den Londoner Nahverkehr gibt es meiner Meinung nach nicht. Die App zeigt euch jeder Zeit von eurem Standort den schnellsten Weg zu eurem Zielort an. Und einmal gesucht sind die Verbindungen auch offline verwendbar! Günstig unterwegs seid ihr in London übrigens mit der Oyster Card. Diese erhaltet ihr am Flughafen, allen Bahnhöfen und Zeitungsläden. Mit dieser Karte könnt ihr euch im ganz London bewegen. Ob mit Bus, U-Bahn, Straßenbahn oder Zug. Anfangs fahrt ihr für jede Fahrt aber ab 6,60£ wird eure Karte nicht weiter belastet – für uns bei weitem die günstigste Option, wir waren nämlich täglich Stunden unterwegs.

London_low_budgetLondon_low_budgetLondon_Low_BudgetLeben & Wohnen in London

Die Stadt ist unglaublich busy und schnell. Ich habe wirklich noch nie solch eine hektische Stadt erleben dürfen und müssen. Jedoch war ich vergleichsweise noch nicht in vielen internationalen Großstädten aber ich habe mich in London verliebt. Die Architektur der Stadt ist ein Traum. Besonders die vielen Parks und Grünflächen mit den unglaublich süßen und handzahmen Eichhörnchen haben es mir angetan. Ich könnte stundenlang durch die Straßen in Notting Hill wandern und die kleinen Schaufenster bewundern. London ist eine touristische Metropole – demnach gibt es auch tausender Kleider Souviniershops und Läden. Für meinen Neffen hier habe ich einen kleinen roten Londoner Bus erstanden. Nach kurzer Zeit habe ich mich schon super in London zurechtgefunden – dem perfekten Liniennetz sei dank. Gewohnt haben wir auch hier wieder in einem super Airbnb!

Sightseeing

Notthing Hill, Camden Marked, Big Ben, London Eye, Holland Park – mehr haben wir einfach nicht geschafft. Die Distanzen in London sind unglaublich weit. Gelohnt hat sich jedoch alles. Besonders gefallen hat mir der Holland Park. Nicht nur die wunderschönen Häuser in der Umgebung sondern auch die Stille und Ruhe des Parks haben es mir angetan. Hier im Frühling oder Sommer nochmal sein wär ein Traum. Auch Camden Market bietet süße kleine Stände, Cafés und unglaublich viele Streetfood Stände die einen nur dazu verleiten viel Geld auszugeben. Gegessen haben wir hier leider nicht, wir haben so viele andere tolle Möglichkeiten gefunden gut zu Essen.

London_Low_Budget_Essen & Trinken

Mein Lieblingsabschnitt meines London Berichtes. Denn selten habe ich sooo gut gegessen wie in London. Wir haben versucht so günstig wie möglich zu essen, haben uns jedoch auch mal ein gutes Essen gegönnt.

Frühstück gabs im E Pellicci. Hier warteten die besten Pancakes meines Lebens morgens auf mich! Frühstück gibts hier den ganzen Tag von Pancakes über typisch Englischen baked Beans mit Sausages und Pommes. Hier wird jeder glücklich. Dazu gehört ein unglaublich toller Service des kleinen Familienbetriebes. Mama steht hier noch persönlich hinten in der Küche. Auch zu empfehlen das Puddingbrot welches wir als Verpflegung für den Tag mitbekommen haben!

E Pellicci 
332 Bethnal Green Rd
London E2 0AG

E Pellicci London

In einem Hinterhof versteckt gelangt man nur zu diesem Restaurant wenn man ein Pelz Geschäft passiert. Dort hinter verbirgt sich ein Restaurant mit Biergarten Scharm – eigentlich nicht wirklich mein Ding. Ein bisschen schäbig ist die Inneneinrichtung aber hier kann man noch dabei zusehen wie das Essen zubereitet wird. Für mich gab es hier ein simples Sandwich das sooo unglaublich lecker war. Meine Begleitung aß Cannelloni die auch wirklich unglaublich gut waren. Auch hier absolute Empfehlung!

Portobello Garden Cafe
269B Portobello Rd
London W11 1LR

Portobello Garden Cafe London

Schaut euch gerne auch meinen Beitrag zu meinem Low Budget Trip nach Mailand an.

3 comments

Reply

Ein wundervoller Post. Ich möchte ja auch so gerne mal nach London und wenn ich deinen Beitrag sehe, glaube ich kann ich mir das nächstes Jahr gönnen. Im Juni geht es für uns ja erst einmal nach New York *-*
Der Flug war wirklich sehr günstig. da muss ich unbedingt mal schauen, ob ich genauso viel Glück habe 🙂
Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

Reply

London ist so eine tolle Stadt Ich fliege dieses Jahr auch wieder hin und freue mich schon sehr darauf! Hast du noch Tipps für Restaurants, die günstig sind und wo man gut essen kann?
Liebe Grüße,
Saskia

Reply

Sehr schöner Beitrag 🙂 Ich war vor zehn Jahren nach dem Abi dort als Au-pair und danach noch viele Male dort. Es ist immer wieder ein Besuch wert. Ich bin aber echt überrascht, wie günstig du geflogen bist, das habe ich von berlin bisher noch nie geschafft.

Liebe Grüße Leandra

http://www.chocoflanell.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *