Ich weiß, alle Leute sind schon dermaßen von den Fashion Week Blogposts genervt. Aber meine kommen vollständigkeitshalber heute auch noch online.
Ich bin Dienstags morgens in Berlin gelandet und habe mich direkt auf den Weg zur Schow von Ewa Herzog begeben. Das Eisstadion war super leicht zu finden und generell kam ich sehr gut in Berlin zurecht. Obwohl ich mich ja alleine auf den Weg in die Hauptstadt gemacht habe, habe ich vor Ort super liebe Bloggerinnen gefunden die mich freundschaftlich adoptiert haben.

Ewa Herzog. Die Show von Ewa Herzog war meine persönliche Lieblingsshow der Fashion Week. Ich steh ja generell total auf Spitze und leichte Stoffe – und Ewa Herzog bedient in ihrer kommenden Kollektion genau das. Weitderhin transportiert Sie Weiblichkeit und eine unglaubliche Eleganz mit Ihren Stücken! Ich fand die Show wirklich so toll und freue mich bereits jetzt auf die Show im Januar. Die erste Show war generell ein Highlight an sich, diese Stimmung als das Licht ausging und die Musik an war wirklich unglaublich.

fashionbloggercafe3 fashionbloggercafe1
Nach unserer ersten Show haben Lara, Sophie und ich uns auf den Weg zum Fashion Blogger Café von Styleranking gemacht. Das Fashion Blogger Café fand dieses Jahr im Bikini Berlin statt. Das Bikini bietet die optimale Lage, sehr zentral aber auch sehr weitläufig. Für mich war es das erste Fashion Blogger Café, vorher habe ich aber von positiven als auch negativen Erfahrungsberichten gehört. Die Veranstaltung war unglaublich gut besucht und hatte natürlich neben einer voll gepackten Goodiebag auch ein riesen Buffet für uns Blogger vorbereitet. Cocktails und Smoothies, sowie Softgetränke wurden zum Essen gereicht und nebenbei natürlich einige Fotos gemacht. Für mich war die Situation übrigens sehr seltsam einige meiner lieblings Blogger plötzlich in “Echt” vor mir stehen zu haben. Es war aber auch total toll wenn mich Blogger angesprochen haben die meinen Blog lesen. Aber in meinen Gedanken hat sich oft dieses “Oha Sie bewegt sich! Das sind keine Bilder, Sie steht da total echt und in Farbe” abgespielt. Klingt bestimmt ein bisschen seltsam, aber ich habe die Möglichkeit meine Lieblingsblogger zu treffen wirklich sehr genossen. Die Interaktion und der Austausch mit anderen Bloggern kommt sonst leider viel zu kurz. Ich fand das Blogger Café leider etwas zu gut besucht und oft wurde man angerempelt oder leicht gestoßen. Was mit einer Kamera auf dem Arm nicht wirklich super ist. Ende des Monats findet schon das Fashion Blogger Café in Düsseldorf statt und ich bin super gespannt!

Nach dem Besuch des Cafés wollte ich mich eigentlich auf den Weg zum Vero Moda Event in Berlin machen. Versprochen wurde eine Rooftop-Party und ich habe mich schon unglaublich darauf gefreut, leider hat mein Handyakku mir hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mit 0% war mir das Risiko zu groß alleine durch Berlin zu irren. Für die nächste Fashion Week benötige ich demnach unbedingt eine Powerbank!
Gegen 18 Uhr wollten wir eigentlich nur noch kurz in unser Hotel einchecken um uns für das Lascana Event am Abend fertig zu machen zu. Leider hat das nicht ganz einwandfrei geklappt. Um 18:01 Uhr war unser Zimmer nämlich bereits an jemand anderen vermietet und wir standen in Berlin quasi auf der Straße – mit unendlich viel Gepäck. Es folgten 2 Stunden lang verzweifelt Hotels abtelefonieren aber nirgendwo haben wir ein Zimmer bekommen. Es war nämlich nicht nur Messe in Berlin sondern auch das Coldplay Konzert stand kurz bevor. Kurz vor knapp sind wir aber zum Glück noch bei einem Verwandten von Lara für die Nacht unter gekommen. Leider hatten wir überhaupt keine Zeit mehr uns für das Lascana Event fertig zu machen und so konnten wir das Gepäck nur noch schnell an einem Bahnhof einschließen und haben dann innerhalb von 5 Minuten Frühstück-Mittag- und Abendessen kombinieren und schnell eine Kleinigkeit gegessen.

13578816_1126113397445237_710131837_n

Lascana. Ich habe lange überlegt ob ich überhaupt über die Show von Lascana berichten soll und habe mich dann letztenendes doch dafür entschieden. Die Show fand im Rahmen einer Party im Bikini – Concept Store statt. Also nicht im großen und luftigen Fashion Week Zelt. Lascana lud vormittags noch zum Blogger Brunch ein. Hier hat es leider an der Organisation gehapert und so wurden Blogger einige Tage vorher wieder ausgeladen, weil die Kapazitäten dann doch nicht so gepasst haben – das ist natürlich sehr enttäuschend und unschön! Die Show an sich war leider auch enttäuschend. Die Location war leider viel zu klein für die Anzahl der eingeladenen Personen, von Sicht muss man garnicht erst sprechen. Außerdem gab es definitiv zu wenig Sitzplätze. Insgesamt war die präsentiere Bademode und Unterwäsche wirklich schön, leider zu wenig zu sehen und die komplette Party an sich mehr oder weniger entäuschend. Deswegen haben wir das Lascana Event auch schon sehr früh wieder verlassen und uns nach einem Plausch mit einigen anderen Bloggern auf den Weg zu unserer Beherbergung gemacht.
Um Punkt 23 Uhr sind wir dort auch angekommen. Ich war ehrlich gesagt noch nie so froh mich in ein Bett legen zu dürfen. Uns tat wirklich einfach alles weh. Unser Gepäck und die Goodie-Bags und waren einfach so unglaublich schwer, dass jedes Körperteil unglaublich schmerzte. Natürlich sind das eher Luxusprobleme und ich habe mich auch wirklich sehr über die Goodie-Bags gefreut. Aber ich war zu diesem Zeitpunkt fast 24 Stunden auf den Beinen und die Müdigkeit kam natürlich schlagartig.
Und ich hatte ja noch die glänzende Idee mich mit gebrochenen Sprunggelenk auf nach Berlin zu machen.

Der zweite Tag wird übrigens übermorgen folgen. Ich muss mich nämlich jetzt noch ein bisschen an den Schreibtisch setzen, morgen steht nämlich meine erste mündliche Prüfung an. Daumen drücken ist erwünscht!
Die Beleuchtung der Shows und meine Spiegelreflex vertragen sich leider nicht, alle Fotos sind dermaßen schlecht belichtet, dass ich euch da nur mit Handyfotos versorgen kann. Ich hoffe euch gefallen die Eindrücke trotzdem wenigstens ein bisschen.

You May Also Like

One comment

Reply

Hallo Sara,
das hört sich ja super anstregend und ärgerlich an. Da hattest du ja super Pech mit dem Hotel! Ohne meine Power Bank wäre ich auch aufgeschmissen gewesen, ich musste nämlich andauernd den Weg googeln 😉 Liebe Grüße aus dem WOLF CLUB, Lisa
PS: Meinen Fashion Week Beitrag findest du übrigens hier: https://joinwolfclub.wordpress.com/2016/07/04/fashion-week-berlin-teil-1-die-schauen/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *